Follow by Email

Freitag, 30. Dezember 2016

Silvesterparty


Sie da, meine schönen Glocken feiern doch hier
 an der alten Bahnlinie an dem
von mir so geliebten maroden Zaun
Silvester, 
da feiern wir doch gleich mit.

Ich wünsche Euch allen einen schwungvollen Rutsch
und ein super Fotojahr 2017
Eure Fotorike

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Weitere Bilder vom Bahnhof in Herrnhut


 Blühende Wiese hinter dem Bahnhof auf dem Gelände



Halbwegs kann man den Bahnsteig noch 
für einen Spaziergang nutzen

Schade um das schöne Gebäude,
aber wie gesagt, es wird daran gebaut

Die Bilder sind von 2011

Montag, 26. Dezember 2016

Die Sternelei




Gestern bin ich bis zum Viadukt auf den Schienen gelaufen,
so dass ich die Sternelei, so sagen wir, die Sternmanufaktur von der
Brücke von oben fotografieren konnte.
Im Produktionsgebäude ist vorn eine Schauwerkstatt und ein Kaffee.

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Weihnachtsgrüße





Mit dem schönen Herrnhuter Stern
am Firmament
wünsche ich Euch ein besinnlich und schönes
Weihnachtsfest

Montag, 19. Dezember 2016

Tunnelblick






Ich laufe unter der Bahnbrücke durch, wo früher die Bauern sicher mit den Fuhrwerken oder Maschinen, Pferden und Geräten durch gefahren sind und sehe die Windräder, die in Ruppersdorf auf dem Feld stehen, wie sie von der Ferne blinken, so dass sie fast lebendig wirken. Der Sonnenuntergang entschädigt etwas für die vielen trüben Tage davor.

Samstag, 17. Dezember 2016

Vierter Advent



Das Fenster des alten Schuppens hat sich fein gemacht,
Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent.

Freitag, 16. Dezember 2016

Der ehemalige Bahnhof



Der Bahnhof, wie er noch vor ca. 10 Jahren aussah,
seitdem war er dem Verfall preis gegeben.
In diesem Jahr wurde angefangen ihn für Geschäfte neu aufzubauen.

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Kasperlepuppen


Im letzten Winter, als ich mit dem Hund spazieren ging, 
sah ich, dass Kinder ihre Puppen draußen gelassen hatten.
Als ich den Kasper hier so hängen sah, kamen mir all die Kinder in den Sinn,
die ebenso abgesürzt und vergessen sind, auch in unserem so reichen Land.

Montag, 12. Dezember 2016

Fotografen


Nicht nur Bundspechte und Katzen treffe ich ,
sondern auch Fotografen,
die wie ich den Sonnenuntergang,
sowie das Abendrot bewundern

Samstag, 10. Dezember 2016

Grüsse zum 3. Advent



Drei Lichter sind nun angezündet
jetzt wird es Zeit, daß jeder noch das richtige Geschenk findet
Im Kaufhaus blinkert es in allen Ecken
Sie wollen unsere Begehrlichkeiten wecken
Am Ende ist das Geschenk von Herzen das Event
wir haben den 3. Advent

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Ein letzter Gruß vom Herbst


Noch einen letzten Gruß schickt mir der Herbst herüber,
als wollte er sagen, vergiß mich nicht

Dienstag, 6. Dezember 2016

Buntspecht


Der Buntspecht
Einsam ist es nicht, hier an den Schienen.
Vorgestern hörte ich ihn klopfen und eine Weile musste ich suchen,
 bekam ihn leider mit der Kamera nicht näher ran, er saß ganz oben im Wipfel.
Aber er hielt nichts vom Fotoshooting und dreht mir weiter den Rücken zu
und klopfte sein Mittagessen raus.

Samstag, 3. Dezember 2016

Adventgrüße


Grüße zum 2. Advent

Als ich heut am alten Bahnwertehaus vorbei kam, 
sehe ich doch zwei Kerzen brennen.
Natürlich, heut ist ja der 2. Advent

Das zweite Lichtlein brennt,
die Zeit rennt
es ist der zweite Advent
Weihnachten ist nicht mehr weit
passt auf, dass nicht verloren geht die Zeit
die wir verbringen wollen mit unseren Lieben,
dazu soll die Weihnachtszeit dienen
(c) Fotorike

Freitag, 2. Dezember 2016

Das Bahnwärterhäuschen




Das alte Bahnwärterhäuschen steht noch,
verfällt aber auch immer mehr.
Seit ich hier in der Gegend wohne macht keiner mehr Dienst ,
aber steinalte Leute kannten die Eisenbahner noch.
Ehemals war auch noch eine Schranke, obwohl
es nur ein Fußweg war.

Dienstag, 29. November 2016

Flechten



Der Hollunder ist fast vollkommen mit Flechten besetzt.
Im Netz habe ich gelesen, dass jetzt überall Flechten auftreten,
weil die Luft so sauber ist, aber den Pflanzen schaden sie nicht.
Aber Dächer werden durch sie total zerstört in ihrer Struktur.

Wenn ich mir die Hollundersträucher und Apfelbäume, zugegeben 
sie sind schon alt, ansehe, denke ich sehen sie nicht gesund aus.

Samstag, 26. November 2016

Der Stationsvorsteher



Heut hatte ich meine Weihnachtsgans August mit ,
die sich bereit erklärte mal den Stationsvorsteher
zu spielen.
 Hier seht ihr sie in dem leider sehr defekten Fonkasten sitzen



Oje, sie fragt mich, wie denn das Telefon überhaupt geht,
die Kurbel ist noch dran, aber sonst ...
Keine Ahnung, da müssen wir wohl auf das Handy zurückgreifen,
leider

Mittwoch, 23. November 2016

Noch ein Schuppen


Im Ferbruar 2015 sah es so aus,
 marode aber hablwegs ordentlich



Mai 2015
Es wird immer schlimmer.
Sicher haben Kinder hier gespielt,
aber auch das interessiert die Bahn nicht.
Durch herbfallende Teile
könnte auch was schlimmes passieren.
Wir hatten früher ein Feldstück auf dem 
alten Bahndann der Kleinbahn,
 da kamen sie und wollten gleich Pacht haben.
Ein Gartennnachbar sagte dazu, 
dann wollen wir aber auch Geld wegen der Pflege habe.
Wir haben das Stück aufgegeben und am Haus einen Garten angelegt.
Jetzt verwildert alles immer mehr.

Das sind die blühenden Landschaften.

Montag, 21. November 2016

Sonnenschein


Es macht doch gleich mehr Spaß,
 wenn man bei schönem Wetter
 und noch dazu Sonnenschein 
die Schienen lang geht.
Da die Schienen teilweise tief unten liegen,
 lassen sich ganz tolle Bilder mit der Sonne machen.

Sonntag, 20. November 2016

Der alte Schuppen



Ein alter eisener Schuppen 
steht noch auf dem Bahngelände, 
er schaut fast wie ein Haltpunkt aus,
 war aber eher ein Kohleschuppen.
Auch hier beherrschen die Birken
das Geschehen.

Freitag, 18. November 2016

Die blonden Birken


Die blonden Birken versperren oft den Weg, sie haben die Schienen besetzt,
aber keinen interessiert es. So ist fast ein Biotop entstanden

Donnerstag, 17. November 2016

Hagebuttentränen


Olles Regenwetter bringt auch schöne Momente hervor,
Regentropfen, in denen sich ein ganzer Hagebuttenstrauch spiegelt

Dienstag, 15. November 2016

Die Birken


Um wieder richtig auf die Beine zu kommen,
 bin ich heut wieder die Bahnlinie lang gelaufen.
Es hatte schon angefangen zu tröppeln
 und hin und zurück bin ich, wenn ich mich nicht aufhalte, 
in einer halben Stunde wieder zurück.
ich hatte Glück, so richtig fing es mit dem Regen erst später an.
So wie das Wetter heut war, so zeigten sich auch die Birken,
 traurig.