Freitag, 21. April 2017

Die Blutjohannesbeere blüht, ein gefundenes Osterei



In den alten Gärten blüht die Blutjohannesbeere
sie leuchtet schon von der Ferne

Das sehen auch die fleißigen Bienen
und fangen auch gleich an zu fliegen

Es summt und brummt in dem Strauch
das hören die Hummeln auch


Kommentare:

  1. Liebe Ulrike, mit deinem Gedicht machst du unseren Bienen Mut. Bei der Kälte sammeln sie Pollen, es fehlt für Nektar an Wärme. Doch die Völker wachsen und das große Ausfliegen wird etwas später beginnen. Unser Ausflug in den Spreewald geht morgen zu Ende. Wir freuen uns dennoch auf daheim. Dir ein schönes Frühlingswochenende.

    herzliche Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr schön aus und dein Gedicht unterstreicht es wunderbar.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ulrike,
    hoffentlich wissen die kleinen Bienen das.
    Ein wunderschönes Gedicht und herrliche Fotos
    Ein geruhsames Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen