Freitag, 9. Juni 2017

Löwenzahn und Pusteblume



Ein stolzer Löwenzahn, hat der Kinder über 70
Ich finde das schon etwas witzig



Was für eine Pracht, hier lasse ich sie stehen, 
auch wenn die Pflanzen im Rosenbeet mir aufs Gemüt gehen

Ein Watteball nach dem anderen sich entfalten
der Regen und der Wind macht sie leer, 
was soll ich nur davon halten



Und so ging es weiter:
Die Pusteblume schickt ihre Kinder 
als Schirmchen auf die Reise
Der Fön ist der Zug
ganz ohne Preise
Der Wind nimmt sie mit in die Höhn
dann wieder runter, so ist das Reisen schön 

(c) Fotorike 

Kommentare:

  1. Liebe Rike,
    Fotos und Texte bilden wieder eine
    wundervolle Symbiose. Toll.
    Einen angenehmen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wären es Pilze und kein Löwenzahn, könnte man von einem Hexenring sprechen. Verhext sieht es schon aus das Nest aus soooo vielen Knospen. Die Wirkung des unzähligen Schirmchen aus 70 Blüten ließe sich mit Blick auf das Folgejahr auch als verhext beschreiben. Den Schirmchenrastplatz zwischen den Gänseblümchen hast du mit deiner Kamera toll eingefangen.

    Vielen Dank für die Fotos und deine gereimte Geschichte.

    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Ein wundervolles Hohelied auf eine unterschätzte Blume.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. meine meist gemalte blume... immer schön... !

    AntwortenLöschen